Beliebte Reiseziele

Deutschland ist Reiseweltmeister: In keinem anderen Land der Erde geben die Menschen pro Kopf mehr Geld für Urlaub aus. Fast fünf Prozent ihres Einkommens investieren die Deutschen in Reisen ins In- und Ausland, insgesamt freut sich die Tourismusbranche alljährlich über Umsätze jenseits der Marke von 60 Milliarden Euro. Entsprechend groß ist das Angebot, das in Reisebüros und im Internet präsentiert wird. Es reicht von kurzen Städtereisen für den kleinen Geldbeutel bis hin zu luxuriösen Kreuzfahrten im Gegenwert eines Mittelklassewagens.

Traditionell zieht es die Deutschen dorthin, wo die Sonne scheint und wo es auch dann noch angenehm warm ist, wenn in der Heimat längst die Herbst- und Winterkleidung aus dem Schrank geholt werden muss. Italien steht hoch im Kurs und vor allem auch Spanien, mit der sonnigen Costa del Sol ganz im Süden und natürlich mit der Insel Mallorca. Auch Ibiza und die kanarischen Inseln werden gerne gebucht. Wenn es um Fernreisen geht, dann belegen die USA und die Karibik Spitzenplätze. Wer es sich leisten kann, der genießt gerne mitten im deutschen Winter die sommerlichen Temperaturen in Florida oder auf den Malediven.

Immer beliebter werden bei den deutschen Urlaubern aber auch Reiseziele im eigenen Land. Von diesem Trend profitieren insbesondere die Ostsee mit den Sonneninseln Rügen und Usedom sowie der Süden der Republik. In Bayern kann man wandern und in den vielen natürlichen Seen baden, was vor allem Familien mit Kindern zu schätzen wissen. Für die ersten Urlaubsreisen mit dem noch kleinen Nachwuchs wird zudem gerne ein Quartier an der Nordsee gebucht.

Mehr als die Hälfte der Urlauber steuert aber weiter entfernte Ziele an, und dabei ist das Flugzeug erste Wahl. Nach Mallorca dauert es gerade einmal zwei Stunden, auf die Kanaren vier Stunden. Ein Flug nach Florida dauert mit gut zehn Stunden zwar länger, dafür gibt es aber ja ein Filmprogramm und Verpflegung an Bord. So vergehen auch zehn Stunden im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Und wenn man im sonnigen Süden der USA aus dem Flieger steigt, dann fühlt man sich wie im Sommer selbst wenn zu Hause bereits Schnee liegt.